Ausflugsziele

Oberweißbacher Bergbahn

Oberweißbacher Bergbahn

Sie ist die steilste Standseilbahn zum Transport normalspuriger Eisenbahnwagen und ein richtiges Kleinod. Im Bergbahnland gibt es jedoch noch viel mehr zu entdecken: Die elektrifizierte Flachstrecke mit Olitätenwagen, die Schwarzatalbahn durch das wildromantische Schwarzatal, den Fröbelwald und das Maschinarium.

Schloß Schwarzburg

Schloß Schwarzburg

Schloss Schwarzburg ist Zeugnis einer bewegten Geschichte. In einer malerischen Landschaft gelegen, ist es ein Wahrzeichen fast tausendjähriger Landesgeschichte Thüringens. Erhalten Sie erste Eindrücke von der Schwarzburg und ihrer Umgebung.

Talsperre Leibis

Talsperre Leibis

Ihren Namen hat sie von dem Ort Leibis, dessen 100 Bewohner in den Ort Neu-Leibis umgesiedelt wurden, und dem gestauten Gewässer Lichte, einem Zufluss der Schwarza. Sie dient der Trinkwasserversorgung Ostthüringens und dem Hochwasserschutz.

Fröbelturm Oberweißbach

Fröbelturm Oberweißbach

Der Fröbelturm ist ein Aussichtsturm nahe der Bergstadt Oberweißbach im Thüringer Schiefergebirge. Er wurde in den Jahren 1888–1890 auf dem Gipfel des 784,2 m hohen Kirchbergs vom Thüringerwald-Verein als Dankeszeichen für Friedrich Fröbel, den Begründer der Kindergärten, errichtet.

Meuselbacher Kuppe

Meuselbacher Kuppe

Vom Gipfel der Meuselbacher Kuppe bietet sich eine gute Aussicht auf die umliegenden Gemeinden und Berglandschaften sowie ein Rundblick auf etliche Berge des Thüringer Waldes.

Altvaterturm

Altvaterturm

Vom Altvaterturm fällt der Blick unter anderem nach Nordwesten zum Thüringer Wald mit dem Bleßberg (866,9 m) und Großen Beerberg (982,9 m), nach Osten zum Erzgebirge mit dem Auersberg (1018,2 m), über den Frankenwald hinweg nach Südosten zum Fichtelgebirge mit dem Großen Kornberg (1018,2 m) .

Saalfelder Feengrotten

Saalfelder Feengrotten

Die Saalfelder Feengrotten ziehen als „Thüringens Wunder tief im Berg“ jährlich zahlreiche Besucher in den Bann. Ein Rundgang durch die „farbenreichsten Schaugrotten der Welt“ vermittelt Interessantes über das einstige Bergwerk und die Entstehung der Grotten.

Heilgrotte Morassina

Heilgrotte Morassina

Die Morassina ist ein ehemaliges thüringisches Vitriol-Bergwerk in Schmiedefeld. Heute befindet sich hier ein Schaubergwerk mit vielen Tropfsteinen von eindrucksvoller Farbenpracht und Formenvielfalt, das 1996 aufgrund seiner Einmaligkeit sogar in das Guinness-Buch der Rekorde einging.

Dittrichshütte

Dittrichshütte

Seit Oktober 2000 ist unsere Allwetter-Rodelbahn, der Alpine Coaster Dittrichshütte, die Attraktion auf der Saalfelder Höhe. In ihrer Art einzigartig in Thüringen ist das Rodeln hier im Sommer wie im Winter möglich.