Die Oberweißbacher Bergbahn wurde 1923 eröffnet und ist seit 1980 denkmalgeschützt. Sie besteht aus  der 1,4 Kilometer langen Standseilbahn mit 25% Steigung, von Obstfelderschmiede nach Lichtenhain und der mit 600 V Gleichstrom elektrifizierten Flachstrecke von Lichtenhain nach Cursdorf. Diese ist 2,5 km lang.

Haben Sie Lust auf einen spannenden und abwechslungsreichen Ausflug? Dann besuchen Sie die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten am Fuße des Thüringer Waldes. Dort, wo die Bergleute Alaunschiefer abbauten, verzaubern heute die farbenreichsten Schaugrotten der Welt ihre Gäste.

Die Heidecksburg in Rudolstadt ist das prachtvollste Barockschloss des 18. Jahrhunderts im Freistaat Thüringen. Es zieht mit seinen vielfältigen Sammlungen und Ausstellungen jährlich über 100.000 Besucher in seinen Bann.

Oberweißbacher Bergbahn
Oberweißbacher Bergbahn
Saalfelder Feengrotten
Saalfelder Feengrotten
Residenzschloss Heidecksburg
Residenzschloss Heidecksburg

In Meura befindet sich seit vielen Jahren das größte Haflingergestüt Europas. Auf einer 3,5 Hektar großen Gesamtfläche werden über 350 Pferde gezüchtet, wofür im Sommer auch umfangreiche Weideflächen auf brachen Ackerterrassen auf den Hochflächen des Thüringer Schiefergebirges in einem Umkreis von etwa 15 km um das Gestüt genutzt werden.

Die "Thüringer Bauernhäuser" gelten als ältestes Freilichtmuseum Deutschlands. Die malerische Hofanlage besteht aus mehreren Gebäuden, die aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammen. Die vom Verfall bedrohten Fachwerkbauten wurden in den Jahren 1914/15 in umliegenden Dörfern abgetragen.

Hoch über der Stadt Bad Blankenburg, dem Eingangstor zum Schwarzatal, liegt auf dem mit altem Buchen bewaldeten Hausberg, das Wahrzeichen der Stadt, die Burg Greifenstein. Mit etwa 250 m in der Länge und ca. 80 m in der Breite, gehörte die Burganlage zu den größten deutschen Feudalburgen.

Haflingergestüt Meura
Haflingergestüt Meura
Thüringer Bauernhäuser
Thüringer Bauernhäuser
Burg Greifenstein
Burg Greifenstein